Abschlussfeier Kfm. Berufsschule
Abschlussfeier der kfm. Berufsschule – Winter 2020
Am 07. Februar 2020 wurden die diesjährigen Winterprüflinge der Max-Hachenburg Schule in feierlichem Rahmen verabschiedet. Die Feierlichkeiten wurden gesanglich von den Schülerinnen Maria Markovic und Maxine Metz mitgestaltet sowie durch den Schüler Ntemis Magkantov am Keyboard und dem die Musik-AG betreuenden Lehrer Marek Müller begleitet. Der Abteilungsleiter Herr Wurster begrüßte zunächst alle Anwesenden und gratulierte im Namen der Schulleitung und dem Kollegium der MHS zum Erfolg und dem erreichten Abschluss.

In seiner anschließenden Rede nahm Herr Wurster unsere Gegenwart und mögliche Zukunftsszenarien etwas genauer unter die Lupe. Dabei wurde schnell klar, dass die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen hilft, einen positiven Blick auf aktuelle und künftige Entwicklungen zu werfen. Herr Wurster hegt die Hoffnung, dass die Zeit an der Max-Hachenburg-Schule alle Absolventen nicht nur beruflich weitergebracht, sondern auch in diesem Sinne persönlich bereichert hat. So gab er den nun ehemaligen Schülerinnen und Schülern abschließend auch das hoffnungsvolle Zitat Luthers mit auf den Weg: „Und wenn morgen die Welt untergeht, will ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“.

Einige Prüflinge konnten besonders erfolgreich abschließen und erhielten dafür einen Preis. Die Preise wurden vom Förderverein der Max-Hachenburg-Schule gestiftet und vom stellvertretenden Schulleiter, Herrn Bantle, überreicht. Die Preisträger sind im Einzelnen:

Dana Riemenschnieder (Industriekauffrau)
Lena Bertog (Kauffrau für Büromanagement)
Jaqueline Jäger (Kauffrau für Büromanagement)
Hans Menzel (Kaufmann für Büromanagement)
Denise Hildenbrand (Kauffrau für Büromanagement)

Im Anschluss erhielten alle Absolventen ihre Zeugnisse und wurden in feierlichem Rahmen verabschiedet.
2