Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dormbirn 2018
Übungsfirmenmesse Dornbirn 2018
"Alle Jahre wieder …" hieß es diesmal nicht

Auf der 1. Europäischen Übungsfirmenmesse waren in diesem Jahr rund 150 Übungsfirmen vertreten, darunter auch die beiden Firmen aus dem Berufskolleg I der Max-Hachenburg-Schule die Present DeLuxe Mannheim GmbH und die Water Paradise Mannheim GmbH. Die Messe fand vom 21.11. bis 23.11.18 im 350 Kilometer entfernten Dornbirn in Österreich statt.

Bereits einen Tag vor Messebeginn bauten die Schüler bzw. Mitarbeiter1 der Present DeLuxe GmbH (kurz PDL, Klasse 63 mit Herrn Wilson und Frau Bartmann) und der Water Paradise Mannheim GmbH (WPM, Klasse 64 mit Herrn Thomas und Frau Laugg) ihren Messestand auf und setzte ihn werbewirksam in Szene. Nachmittags erkundeten wir gemeinsam bei einer Stadtführung die Stadt Friedrichshafen am Bodensee. Friedrichshafen liegt ca. 45 Kilometer von Dornbirn und die örtliche Jugendherberge diente unseren Mitarbeitern als Unterkunft. 

Pünktlich zum Messestart am Dienstag um 10:00 Uhr war die eine Hälfte der Mitarbeiter vor Ort, um die (virtuellen) Produkte ihres Unternehmens an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Jetzt konnten die im Vorfeld trainierten Techniken der kundenorientierten Gesprächsführung praktisch umgesetzt werden. Am Stand der PDL wurden Kunden vom Kauf hochwertiger Geschenkartikel überzeugt und auch den Stand der WPM verließ kein Kunde ohne einen Sanitärartikel erworben zu haben. Auch verkaufsfördernde Maßnahmen kamen zum Einsatz, wie etwa Gewinnspielaktionen oder das Erspielen von Rabatten am Glücksrad. Diejenigen Mitarbeiter, die gerade keinen Standdienst hatten, tätigten Einkäufe bei anderen Übungsfirmen oder erledigten Projektaufträge, wie bspw. „Verfassen eines Messeberichtes“, „Bewertung von Messeständen“ oder „Analyse von Verkaufsgesprächen“.

Die andere Hälfte der Mitarbeiter nahm am gleichen Tag gemeinsam mit ihren Lehrern an einer Betriebsführung bei der ZF – Zahnradfabrik in Friedrichshafen teil. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler interessante Einblicke in die Unternehmensgeschichte gewinnen und sich im Showroom des Unternehmens vom technischen Fortschritt in der Getriebetechnik anhand ausgewiesener Exponate überzeugen. Anschließend begeisterten sich die Schüler im Zeppelinmuseum an der Zeit der großen Luftschiffe. Der restliche Nachmittag stand zur freien Verfügung. Am darauffolgenden Mittwoch wechselten sich die Gruppen ab und so kamen beide Gruppen in den Genuss von Arbeit, Kultur und Freizeit.

Der Messeauftritt endete am Donnerstag um 12:00 Uhr und hat sich einmal mehr als wichtige Plattform für die Vermittlung berufspraktischer Handlungskompetenzen bewährt. Der anschließende Besuch des Stadtzentrums von Dornbirn wurde von den Schülerinnen und Schülern ausgiebig genossen. Ein Platz am Lagerfeuer auf dem Dornbirner Weihnachtsmarkt kam besonders gut an.

Im Nachgang werden jetzt die aufgenommenen Bestellungen und Mitarbeitereinkäufe mithilfe einer integrierten Unternehmenssoftware bearbeitet. In der Abteilung Verkauf werden Auftragsbestätigungen, Lieferscheine und Rechnungen erstellt, die Einkaufsmitarbeiter stellen mit Warenbestellungen die Lieferbereitschaft sicher und erfassen die Mitarbeiterbestellungen, im Rechnungswesen werden die Zahlungseingänge und -ausgänge gebucht und die Personalsachbearbeiter kümmern sich um die Gehaltszahlungen. Somit stellt der Messebesuch auch eine wichtige Arbeitsgrundlage für die praktische Tätigkeit in den Abteilungen der Übungsfirmen dar.

B. Wilson

1 damit sind grundsätzlich beide Geschlechter gemeint
2