Zu Besuch in der Gegenwart
Betriebsausflug zur Roche Diagnostics GmbH Mannheim

Am Dienstag, den 03.12.2019, besuchten wir im Rahmen eines Betriebsausfluges die Roche Diagnostics GmbH am Standort Mannheim mit unserer Industrieklasse und unseren Klassenlehrern Frau Brüning und Herrn Nigro. Im Vorfeld beschäftigten wir uns im Unterricht intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit, denn dies war einer der Agendapunkte. Zudem bekamen wir eine kleine Werksführung und erhielten einen Einblick in das Hochregallager.
2
Nach einem sehr netten Empfang durch Frau von Eicke ging der erste Teil der Werkstour auch schon los. Sie führte uns über das Gelände. Sie fing den Rundgang damit an, uns grundsätzliche Dinge über das Unternehmen und den Standort zu erläutern, bis wir schließlich zu einem Schulungsgebäude kamen. Wir fanden uns schnell in einem Seminarraum ein und Frau von Eicke begann mit einer Präsentation über die Themen Nachhaltigkeit, individualisierte Medizin und deren Wichtigkeit für die Gesellschaft. Beim Thema der individualisierten Medizin staunten viele nicht schlecht, als sie erfuhren, welche Möglichkeiten es schon heute gibt. Beim Thema Nachhaltigkeit waren wir Schüler besonders interessiert und stellten viele Frage. Frau von Eicke machte deutlich, dass das Unternehmen Roche Diagnostics GmbH sehr viele Kapazitäten abstellt, um dem Thema Nachhaltigkeit gerecht zu werden. Insbesondere wird am Zielkonflikt zwischen dem Thema Nachhaltigkeit und den extrem hohen Anforderungen an Medizinprodukte in puncto Hygiene und Sterilität gearbeitet.

Durch die aktive Beteiligung der Klasse verging die Zeit sehr schnell, sodass wir uns schon bald wieder auf den Weg zum zweiten Teil der Werkstour machen mussten. Wir wurden quer durch den Standort bis hin zum Hochregallager geführt. Ab hier begleitete uns eine ehemalige MHS-Schülerin und Auszubildende aus dem Bereich der Logistik. Sie erzählte uns während des Rundgangs im Logistikgebäude ein wenig über ihre Ausbildung bei Roche, wodurch sie uns wertvolle Einblicke in ihr Arbeitsleben und das Unternehmen gab.

Angekommen im obersten Stock des Gebäudes konnten wir einen Blick in das Hochregallager werfen. Bei einer Höhe von 42m war das nicht jedermanns Sache, dennoch ist der logistische Aufwand bei einer solchen Kapazität sehr beeindruckend.

Und ehe wir uns versahen, waren wir auch schon am Ende unseres Betriebsausflugs angekommen. Der Umfang der logistischen Arbeiten hat uns sehr beeindruckt. Das Thema Nachhaltigkeit gestaltet sich in dem Bereich der Medizin schwieriger als zuvor gedacht, weshalb auch mit starkem Nachdruck daran gearbeitet werden muss. Wir nehmen viele Dinge mit, über die wir im Nachhinein noch diskutieren werden.

Wir bedanken uns bei Frau von Eicke und der Roche Diagnostics GmbH Mannheim für die Gastfreundlichkeit und die Möglichkeit der Betriebsbesichtigung.

(von Steffen Neubauer)