IAA
Klassenausflug der 3KA1 und 3KA2 zur IAA 2019

Alle zwei Jahre findet in Frankfurt am Main die Internationale Automobil-Aus­stellung (IAA) statt, weltweit die führende Fachmesse in der Automobilbranche. Wie bereits vor zwei Jahren wurde den Auszubildenden im Beruf Automobilkauffrau/-mann, die an der Max-Hachenburg-Schule die Fachklassen besuchen, auch dieses Jahr wieder die Gelegenheit geboten, sich im Klassenverband über die neuesten Branchentrends zu informieren.

Im September 2019 besuchten die beiden Automobilkaufleuteklassen des dritten Ausbildungsjahrs mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Freund und Frau Fuchs die 68. IAA.

Unter dem Motto „Driving tomorrow“ präsentiert sich die IAA 2019 mit mehr als 560.000 Besuchern als internationale Plattform für die Zukunft der Mobilität. Hierbei konnten die Schüler/innen zahlreiche Weltpremieren unterschiedlicher Autobauer bewundern und Innovationen rund um das Thema Automobil entdecken. Spannende Live-Aktionen, ein Offroad-Parcours für Geländefahrzeuge, die Möglichkeit E-Bikes und E-Rollern zu testen sowie eine Oldtimer-Sonderschau bildeten das Rahmenprogramm der diesjährigen Veranstaltung.

Die Gespräche untereinander verdeutlichten die wahrgenommene Transformation der IAA von einer reinen Automobilmesse zu einer umfassenden Mobilitätsplattform. Dabei wurden vor allem über die Themen Mobilität der Zukunft sowie digitale Informations- und Unterhaltungsangebote angeregt diskutiert.

Ein großer Dank gilt dem Freundes- und Förderverein der Max-Hachenburg-Schule, der es den Schülerinnen und Schülern ermöglichte, kostenfrei die diesjährige IAA zu besuchen.


Nicole Freund & Chantal Fuchs
2