Winterabschlussprüfung 2018
Winterabschlussprüfung ehrt „Verkürzer“

Auch in diesem Schuljahr haben es wieder zahlreiche Absolventen der Max-Hachenburg Schule geschafft und ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen.
Zu diesem Anlass fand am 01. Februar 2019 die Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe statt.
Nach einem Eröffnungslied durch die Schulband hielt der Abteilungsleiter, Herr Wurster, eine Rede, die zum Nachdenken anregen sollte. Hierbei ging es um Glück und Zufriedenheit und was denn eigentlich Glück für jeden Einzelnen bedeutet. Es wurden verschiedene Blickwinkel und Erkenntnisse aus der Wissenschaft betrachtet. Das Ergebnis ist eindeutig: Geld und Karriere alleine machen nicht glücklich.
Viel mehr benötigt man wie bei einem Rezept unterschiedliche Zutaten wie z.B. Familie, Glaube und Altruismus.
Als Ratschlag für die Zukunft gab Herr Wurster Erkenntnisse aus der psychologischen Forschung mit auf den Weg. Diese zeigt, dass glückliche Menschen neugierig sind, nicht alles (Schlechte) wahrnehmen und sich mit Anderen freuen. Dies soll auch am Ende der Schule stehen: die Freude über einen gelungenen Abschluss zu dem die gesamte Max-Hachenburg-Schule gratuliert und „viel Glück“ für die Zukunft wünscht.
Einige Prüflinge konnten besonders erfolgreich abschließen und erhielten dafür einen Preis. Die Preise wurden vom Förderverein der Max-Hachenburg-Schule gestiftet und vom Schulleiter, Herrn Frey-Zaby, überreicht. Die Preisträger im Einzelnen sind:

Carmen Pasterak (Einzelhandelskauffrau),
Katja Zimmermann (Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation Internationales Wirtschaftsmanagement),
Anna Schäfer (Industriekauffrau),
Ariane Pappermann (Kauffrau für Büromanagement)
Vanessa Fuchs (Kauffrau für Büromanagement).

Vanessa Fuchs hielt für die Absolventen eine kurze Rede, in der sie für die gute Begleitung dankte.
Im Anschluss erhielten alle Absolventen ihre Zeugnisse und wurden in einem feierlichen Rahmen verabschiedet.
2
Winterabschlussprüfung 2018
Winterabschlussprüfung 2018
Winterabschlussprüfung 2018