Studienfahrt nach Hamburg
Studienfahrt nach Hamburg
Extrablatt: "Schüler foltern Lehererin"
Studienfahrt Hamburg 01B
25.11.2018 - 28.11.2018

Wir sind Sonntag früh mit dem Zug nach Hamburg aufgebrochen. Am ersten Tag haben wir Altona erkundet und gemeinsam im „Feuervogel“ gegessen. Ein spannender Kurzbesuch auf der Reeperbahn erfolgte im Anschluss. Montag haben wir dann eine Hafenrundfahrt gemacht und wurden über die wesentliche Bedeutung des Hamburger Hafens informiert. Besonders lustig war die Fahrt, da sie mit einer kleinen Barkasse stattfand. Es war sehr kalt und windig. Der Kapitän hat deshalb Glühwein ausgeteilt. Nachmittags machten wir dann unsere Stadtralley mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dafür mussten wir ganz schön viel laufen. Trotzdem blieb noch etwas Zeit zum Shoppen. Abends besuchten wir noch eine Bar.

Am Dienstag besuchten wir das Dungeon und erfuhren auf gruselige und humorvolle Weise etwas über die Geschichte Hamburgs. Im Anschluss rannten wir zu Bus und Bahn, da eine Führung im KZ Neuengamme auf uns wartete. Leider war diese Führung langweilig und wenig informativ. Unser Guide hatte wohl keine Lust auf uns. Schade. Aber Frau Stielow hat uns dann noch einiges erklärt und erzählt. Abends sind wir mit Frau Stielow noch über die Reeperbahn gelaufen. Sie hat uns dann in den ein oder anderen Erotic-Shop geschickt. Das ist auch eine Form der Bildung sagte sie. Die weihnachtliche Beleuchtung sorgte dann auch noch für die entsprechende Stimmung. Wunderbar. Mit diesem Rundgang nahm die Klassenfahrt dann auch ein Ende. Am Mittwoch räumten wir die Zimmer und fuhren mit dem Zug wieder nach Mannheim. Schön war es!
2