Abschlussfahrt nach Belgien
Abschlussfahrt nach Belgien
Abschlussfahrt nach Belgien
Abschlussfahrt nach Belgien
Brüsseler: Spitze
Abschlussfahrt nach Belgien/Brüssel

Am Montag den 11.02.2019 fuhren die Klassen 78 und 55 gemeinsam mit den Lehrern Frau Rad, Herr Nigro und Herr Lazarowitz nach Belgien/Brüssel. Wir trafen uns um 7 Uhr und sind gegen 7:40 losgefahren. Die Fahrt dauerte ca. sechs Stunden und wir kamen gegen Mittag am MEININGER Brüssel City Center Hotel an. Wir checkten in unsere Zimmer ein und bekamen die Programmliste, die wir gemeinsam besprochen haben und anschließend hatten wir den Rest des Tages frei und durften die Umgebung erkunden. Am Dienstag war unser erster Ausflug in das Haus der europäischen Geschichte und wir besuchten das EU-Parlament. Dort angekommen mussten alle Schüler und Lehrer ihre Sachen wie im Flughafen in eine Box legen und durch einen Körperscanner laufen. Wir bekamen keine professionelle Führung von einer Person, sondern wurden mit digitalem Zubehör ausgestattet. Dadurch konnte man sich zu jeder Station etwas anhören oder durchlesen und hatte so die Möglichkeit, eine individuelle Führung in selbst gewähltem Tempo durchzuführen. Am Mittwoch starteten wir schon früh mit unserem nächsten Ausflug, bei dem wir im Bus eine 2-Stündige Stadtführung durch ganz Brüssel bekamen und so sehr viele Sehenswürdigkeiten sahen. Nach dieser Stadtrundfahrt ging es zu einem kleinen Schokoladenmuseum. Hier wurden die Klassen in zwei Gruppen geteilt. Uns wurde die Geschichte der Schokolade erzählt und am Ende gab es sogar etwas zu naschen. Als wir mit der Führung fertig waren, hatten wir noch ein bisschen Zeit bis zum Abendessen im Hard Rock Café und nutzen dies für eine Shoppingtour in der Innenstadt. Gegen 19.00 Uhr trafen wir uns dann alle am Hard Rock Café und aßen gemeinsam zu Abend. Der Vorteil war, dass wir vor der Klassenauffahrt schon unsere Bestellung aufgegeben hatten und der Kellner perfekt deutsch sprach. Am letzten Tag haben wir noch einen Ausflug in das Atomium, dem Wahrzeichen von Brüssel, gemacht. Von dort aus hatten wir einen Ausblick über ganz Brüssel, da es sehr hoch war. Das Atomium hatte viele Bereiche, die man durchlaufen konnte. Besonders cool war der letzte Bereich, weil es dort Musik zu hören und viele Lichteffekte zu sehen gab. Da es unser letzter Abend war, haben wir ihn auch zu unserem unvergesslichen Abend gemacht und hatten viel zu lachen. Am Freitag stand dann leider die Abreise bevor. An diesem Tag checkten wir aus unserem Hotelzimmer aus und wir bekamen noch ein kleines Lunchpaket für die Heimreise. Danach fuhren wir mit dem Bus in Richtung Heimat. Es war eine wirklich gelungene Klassenfahrt, bei der alle viel Spaß hatten.

Nabila Graida, Klasse 78
2